Rechtliche Hinweise

Zustandekommen eines Beratungs- oder Auftragsverhältnis

Soweit dies mit Herrn RA  Paessler nicht ausdrücklich anders vereinbart worden ist, wird alleine durch eine Kommunikation des Nutzers dieser Website mit dem vorbenannten Anwalt, sei es  per  E-Mail, Fax oder Telefon / SMS, insbesondere auch durch die einseitige Übermittlung von Daten, Schriftstücken oder sonstiger Informationen, ein Vertragsverhältnis oder ein Rechtsberatungsanspruch des Nutzers  begründet.

Datenschutz

Von dem Nutzer dieser Website übersandte persönliche Daten, über eine vom Nutzer ausgefüllte Eingabemaske oder per E-Mail oder Anhang, werden von dem Anwalt ausschließlich für die unmittelbare Kommunikation bzw. Korrespondenz mit dem Nutzer verwandt. Eine Weitergabe von auf diesem Wege übermittelter persönlicher Daten an Dritte erfolgt nicht. Der Nutzer wird jedoch ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Daten, die von ihm im E-Mail Verkehr übermittelt werden, ohne besondere Schutzvorkehrungen, z. B. ohne eine zusätzliche Verschlüsselung etc., auch für Dritte technisch zugänglich sein können (z.B. bei einem ungeschützten WLAN-Netz). Eine Haftung für  Folgen, die sich aus den vorgenannten, übermittlungstechnischen Risiken ergeben, kann von dem  Rechtsanwalt nicht übernommen werden und  wird daher – soweit  dies gesetzlich zulässig ist – ausgeschlossen. Dem Nutzer steht jedoch das Recht zu, von dem Rechtsanwalt jederzeit  durch eine formlose Mitteilung (auch per E-Mail) die Löschung seiner  persönlichen Daten zu verlangen, soweit in Bezug auf solche Daten für die Anwaltskanzlei keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht besteht.

Urheberrecht

Die äußere Gestaltung und der Inhalt der einzelnen Seiten dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung und/oder gewerbliche Nutzung der Inhalte, insbesondere die eigene Verwertung von Texten, Fotos, Grafiken oder Teilen von diesen, ist nur nach einer zeitlich im Voraus eingeholten, schriftlichen Genehmigung des Rechteinhabers gestattet. Verstöße hiergegen werden konsequent verfolgt und verpflichten den jeweiligen Verletzer  nicht nur zur unverzüglichen Unterlassung/Beseitigung des Rechtsverstoßes sondern auch zum Schadensersatz.
Der Anwalt übernimmt keine Haftung oder Garantien für den Inhalt, die Aktualität, die Richtigkeit oder die Vollständigkeit von Internetseiten, auf die mit Hyperlinks verwiesen wird oder die per Hyperlinks erreichbar sind.

Widerrufsrecht

Sofern Sie als natürliche Person mit uns außerhalb von Geschäftsräumen im Sinne des § 312b BGB oder im Wege des Fernabsatzes im Sinne des § 312 c BGB einen Vertrag zu einem Zweck abschließen, der überwiegend weder Ihrer gewerblichen noch Ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann, so steht Ihnen ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Anwaltskanzlei Paessler
Dahlienstraße 24b
E-Mail post@ra-paessler.de

Tel. +49 (0)8141/5293426
Telefax: +49 (0)8141/529 33 94

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.     Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktionen eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden wir Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnen.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistung entspricht.